Umsatzsteuersenkung 2020

 
 Kanzlei News

Das ist bei der kurzfristigen Umstellung zu beachten:

Liebe Mandanten,

mit der überraschenden, vorübergehenden, Absenkung der Umsatzsteuersätze sollten Sie bei Ein- und Ausgangsrechnungen sehr genau prüfen, welcher Steuersatz ausgewiesen ist. Sonst zahlen Sie evtl. zu hohe Steuern oder können nicht die Vorsteuer ziehen.

Wichtig: Weder das Ausstellungsdatum, noch der Zeitpunkt der Bezahlung ist entscheidend, ob 19%/7% oder 16%/5% anzuwenden sind. Es kommt auf den Zeitpunkt der Leistung bzw. auf den Leistungszeitraum an. Liegt der vor dem 1.7.2020, muss die Rechnung 19%/7% Umsatzsteuer enthalten. Wird die Leistung in der Zeit vom 1.7. bis 31.12.2020 erbracht, gilt der abgesenkte Steuersatz.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Sonderfälle: Was ist bei Dauerrechnungen wie Leasing- oder Mietverträgen zu beachten? Welche Besonderheiten gibt es für die Gastronomie, z.B. bei Menüs? usw.

Sehen Sie sich dazu das Video „Umsatzsteuersenkung: Das ist bei der kurzfristigen Umstellung zu beachten“ auf unserer Webseite an. Das Video gibt einen Überblick über typische Stolperfallen: https://www.streckmann.com/ratgeber/ratgeber-videotipps/

 

Beste Grüße von Ihrem Steuerberater

Bernd Streckmann

Immer mobil dabei - unsere Steuerberater App

Streckmann Steuerberater Ratingen App iPhone
Streckmann Steuerberater Ratingen App Android

Bürozeiten

Mo - Do: 08.00 - 16.30 Uhr 
Fr: 08.00 - 13.00 Uhr

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt

Bahnstrasse 14
40878 Ratingen
Tel: +49 2102 929360
Fax: +49 2102 9293616

info@streckmann.com
www.streckmann.com

Label DATEV SmartExpert