Mindern Steuerberatungskosten die Erbschaftsteuer?

 
 Steuerrecht

 

 

Es ist immer wieder erstaunlich, worüber Finanzgerichte (FG) entscheiden müssen. Hier war das FG Baden-Württemberg aufgerufen darüber zu urteilen, ob Kosten für die Berichtigung von Steuererklärungen des Erblassers den Nachlasswert mindern. Völlig zutreffend haben die Richter entschieden, dass der Verstorbene verpflichtet war, richtige Steuererklärungen abzugeben. Und durch seinen Tod ging diese Pflicht auf die Erbin über.

Das Finanzamt erkannte die Steuerberatungskosten übrigens nicht an, da die Fragen so einfach zu beantworten gewesen seien, dass die Erbin gar keinen Steuerberater benötigt hätte. Tja, was soll ich zu dieser Auffassung noch viel sagen?

Viel interessanter war dagegen der zweite Teil der FG-Entscheidung. Hier ging es um Aufwendungen für die Räumung der geerbten Eigentumswohnung, um diese besser verwerten zu können. Der Entschluss die Wohnungsauflösung vorzunehmen kam von der Erbin, nicht vom verstorbenen Vater. Daher sind derartige Ausgaben wegen der Stichtagsbetrachtung (die Steuer entsteht am Todestag) nicht zum Abzug zugelassen. Unschön aber konsequent.

Fragen zur Erbschaftsteuer gibt es sicherlich viele – wir helfen gerne. Lesen Sie hier unsere vorherigen Blogbeiträge zu diesem Thema. Haben Sie immer noch Fragen dann rufen Sie uns einfach an! Tel. 02102 929360 Wir freuen uns auf Sie - Ihr Steuerberatungs-Team Bernd Streckmann

 

Blogebeiträge:

Warum Erbschaft-/Schenkungssteuer?

Wie wird die Höhe der Erbschaft-/Schenkungssteuer ermittelt?

Immer mobil dabei - unsere Steuerberater App

Streckmann Steuerberater Ratingen App iPhone
Streckmann Steuerberater Ratingen App Android

Bürozeiten

Mo - Do: 08.00 - 16.30 Uhr 
Fr: 08.00 - 13.00 Uhr

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt

Bahnstrasse 14
40878 Ratingen
Tel: +49 2102 929360
Fax: +49 2102 9293616

info@streckmann.com
www.streckmann.com