Erben vom biologischen Vater

 
 Familien im Steuerrecht

Erben vom biologischen Vater

Die Überschrift verspricht schon Spannung, nicht wahr?

Der II. Senat des BFH hat sich mal wieder zu einem nicht alltäglichen Thema geäußert und auch in diesem Fall nicht mit der menschlichen Logik, sondern ausschließlich mit der strengen zivilrechtlichen Auslegung argumentiert......

Ein biologischer Vater hatte seiner Tochter 30.000 € geschenkt. Er war allerdings nicht der rechtliche Vater, denn die Mutter war bei der Geburt mit einem anderen Mann verheiratet. Nun wurde höchstrichterlich entschieden, dass in einem solchen Fall die Schenkung mit der Steuerklasse III und dem Freibetrag von 20.000 € zu versteuern ist. Also keine Vorteile wie sonst bei Kindern (Steuerklasse I und Freibetrag von 400.000 €). Zur Begründung wurde ausgeführt, dass diese Tochter ja gegenüber normalen Kinder bevorteilt würde, wenn sie von beiden Vätern den hohen Freibetrag bekommen könnte. Ich finde eine sehr fiskalische und wenig menschliche Entscheidung.

Leider gibt es diese, insbesondere im Erbschaft- und Schenkungssteuerrecht zu Hauf – Ihr Bernd Streckmann

Immer mobil dabei - unsere Steuerberater App

Streckmann Steuerberater Ratingen App iPhone
Streckmann Steuerberater Ratingen App Android

Bürozeiten

Mo - Do: 08.00 - 16.30 Uhr 
Fr: 08.00 - 13.00 Uhr

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt

Bahnstrasse 14
40878 Ratingen
Tel: +49 2102 929360
Fax: +49 2102 9293616

info@streckmann.com
www.streckmann.com

Label DATEV SmartExpert