Abzugsbeträge bei Unterhaltsleistungen

 
 Familien im Steuerrecht

Für die Abzugsfähigkeit ist es immer entscheidend, wie hoch die eigenen Einkünfte und Bezüge des Unterhaltsbeziehers sind. Übersteigen diese 624,00 € im Jahr (!), wird der Abzugsbetrag gekürzt.

Die Finanzverwaltung vertritt die Auffassung, dass negative Einkünfte nicht mindernd berücksichtigt werden dürfen. Das sah das Finanzgericht Rheinland-Pfalz anders und minderte die Beträge. Nun muss der Bundesfinanzhof final für Klarheit sorgen. Wir bleiben dran.

Ihr Team der Steuerberatung Bernd Streckmann!

Immer mobil dabei - unsere Steuerberater App

Streckmann Steuerberater Ratingen App iPhone
Streckmann Steuerberater Ratingen App Android

Bürozeiten

Mo - Do: 08.00 - 16.30 Uhr 
Fr: 08.00 - 13.00 Uhr

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt

Bahnstrasse 14
40878 Ratingen
Tel: +49 2102 929360
Fax: +49 2102 9293616

info@streckmann.com
www.streckmann.com

Label DATEV SmartExpert